Landesbezirksverband Niederrhein

Am Samstag, 29.März 1969 fand in Xanten am Niederrhein eine Diözesan-Delgiertenversammlung statt. Auf der Tagesordnung stand die Beschlussfassung über die neuen Änderung der Rahmensatzung sowie die Wahlen, die durch die Änderung erforderlich werden.

Schon 1959 gab es eine Arbeitsgemeinschaft Niederrhein aus die 1969 der Landbezirksverband Niederrhein wurde. Dieser Landesbezirk erstreckt sich von der niederländischen Grenze bei Elten, Krankenburg, Straelen bis nach Kamp-Lintfort.

Heute besteht der Landesbezirksverband aus Sieben Bezirksverbänden:

Geldern                               26 Bruderschaften 3.473 Mitgliedern
Kevelaer 22 Bruderschaften  2.086 Mitgliedern
Kleve 22 Bruderschaften  3.158 Mitgliedern
Moers 33 Bruderschaften  5. 154 Mitglieder
Rees 20 Bruderschaften  7.070 Mitgliedern
Strahlen 10 Bruderschaften  1. 500 Mitgliedern
Wachtendonk 5 Bruderschaften  732 Mitgliedern

Der erste Landesbezirkbundesmeister war Matthias Kleinmanns. Zu Beginn des Jahres 1970 wurde in allen Bezirken die Neuwahl der Bundesmeister durchgeführt. Zum Landesbezirkbundesmeister wurde Theo Coenen gewählt. Der amtierende Landesbezirksbundesmeister ist Helmut van den Berg.