Sassenberg. Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Gröblingen-Velsen hat einen neuen Brudermeister. Nach 13 Jahren stand Stefan Twehues nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung.

Twehues gehörte dem Vorstand rund ein Vierteljahrhundert in verschiedenen Ämtern an. „Es war eine aufregende und schöne Zeit, die ich nicht missen möchte“, so der scheidende Brudermeister und versprach seiner Frau, in Zukunft mehr Zeit zu haben. Präses Peter Lenfers würdigte die Verdienste Twehues. Dieser habe es verstanden, die Bruderschaft menschlich, ehrlich und vertrauensvoll zu führen. „Du bist aus der Schützenbruderschaft nicht wegzudenken!“ Aufgrund seiner Verdienste wurde Stefan Twehues von der Versammlung mit stehenden Ovationen zum Ehrenbrudermeister ernannt. Nicht ganz uneigennützig von den Mitgliedern, denn so bleibt er dem Vorstand erhalten und kann seinen Nachfolger, den bisherigen Fahnenoffizier Franz-Josef Abeck, tatkräftig unterstützen. In seinem geistigen Wort nahm Peter Lenfers Bezug auf das Motto des Kirchentages 2018 „Frieden suchen“. Mit Blick auf zahlreiche Konflikte weltweit, sehne sich jeder Mensch nach Frieden. „Den Frieden zu suchen ist ein Zeichen der Zeit und nicht einfach so daher gesagt“, so Lenfers.