Müssingen fest in Schützenhand

Traditionell wird am zweiten Wochenende im Juni das Schützenfest der St. Georg Bruderschaft in Müssingen gefeiert.

 

Eröffnet wurde das Fest am Freitag, 09. Juni 2017 von den jüngsten Schützen mit der Kinderdisco ab 15 Uhr.  Ab dem frühen Abend wurde die Schaumkanone angeworfen, die zu späterer Stunde bei der Schaumparty Zelt und Besucher im Schaum versinken ließ. Am Samstag folgte dann der traditionelle Auftakt mit Kranzniederlegung am Ehrenmal, Schießwettbewerben der Formationen und Kaffeetafel für die älteren Besucher. Der Tag endete mit dem öffentlichen Festball, der bis in die frühen Morgenstunden andauerte. Den Höhepunkt bildete wie immer der Sonntag. Nach dem Festgottesdienst und dem anschließenden Frühschoppen, hieß es um 13.30 Uhr Antreten der Formationen. Hierbei hatten überwiegend die Frauen das Sagen. Nachdem erstmals die Kommandeurin der Damengarde Meldung beim Oberst gemacht hatte, begrüßte Brudermeisterin Monika Schlieper die Anwesenden und die stellvertretende Bürgermeisterin Doris Kaiser überbrachte die Grüße der Stadt Warendorf.

 

Nach der Dankesrede des noch amtierenden Königs Vladimir Höfel wurden zwei verdiente Schützenbrüder von Monika Schlieper und der Bezirksbundesmeisterin Gisela Sonnabend mit dem Silbernen Verdienstkreuz ausgezeichnet. Im Anschluss an den großen Festumzug startete das Königsschießen. Nach einem spannenden Kampf um das hölzerne Federvieh, erzielte  Georg Haase mit dem 711. Schuss den goldenen Schuss. Nachdem er bereits 2009 König war, wird Haase für ein Jahr die Bruderschaft als Kaiser regieren. Das Festwochenende endete am Sonntagabend mit dem Königs-(Kaiser)ball.