Willi Bücker prägte die Geschicke der

Schützenbruderschaft Stift St. Mauritz v. 1624

wie kein anderer. Am 18. Januar verstarb er

nach kurzer Krankheit im Alter von 91 Jahren.

 

Bereits nach dem Krieg trat er in die Bruderschaft

ein. Willi führte die Bruderschaft, als Aldermann

von 1984 bis 2007. Nach dieser Zeit wurde er

zum Ehren - Aldermann ernannt.

Er wurde König 1971, 2000 und 2007. Im

Caritativen Bereich führte er die Königsspende ein.

Die jährliche Hilfe ging an die Kinder und Jugend-

Hilfe der Kirchengemeinde St. Mauritz in Münster.

 

Bei der Neugründung 1988 des Bezirksverbandes

Münster – Mauritz, wurde er Stelv. Bezirksbundesmeister.

Von 1993 an führte er den

Bezirksverband als Bezirksbundesmeister,

und wurde danach zum Ehrenbezirksbundesmeister ernannt. 

Für seine Verdienste wurde er am 17.09.2009 mit

dem Goldenen Stern zum SEK ausgezeichnet.

Die Schützenschwestern und Schützenbrüder

werden seine fröhliche, humorvolle, freundliche

und hilfsbereite Art sehr vermissen.