LBZ Münster. Am 14. Augst 2016 stand im Landesbezirk Münster das jährliche Landesbezirksschützenfest an. In diesem Jahr wurde es wieder von der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Harsewinkel ausgerichtet. An diesem Tag werden auch die beiden BdSJ Majestäten auserwählt. Nach der heiligen Messe unter freiem Himmel schloss sich der Festumzug durch die Stadt an, bevor die Schießwettbewerbe eröffnet wurden lag man nach guter Tradition einen Kranz für die verstorbenen und gefallenen Schützenbrüder und Schwestern nieder.

Nach einem fairen Wettstreit darf sich nun der 43-jährige Bauingenieur Heiko Heuring vom Bezirk Münster-Mauritz, Bruderschaft St. Mauritz-Erpho, neuer Landesbezirkskönig nennen. Er erreichte die Königswürde mit insgesamt 27 geschossenen Ringen und erkor seine Frau Claudia zu seiner Königin.

Neuer König des LBZ Münster: Heiko Heuring

In diesem Jahr gab es zum wiederholten Male ein Landesbezirksprinzessin: Sophie Recker aus dem Bezirk Münster-Liebfrauen von der Bruderschaft St. Josef Kinderhause setzte sich an der Sportwaffe durch.

Die Würde des neuen Landesbezirksschülerprinzen konnte sich Tobias Tacke aus dem Bezirk Münster-Davert, St. Sebastianus Amelsbüren, sichern.

Die neue LBZ-Prinzessin Sophie Recker, zusammen mit LBZ-Schülerprint Tobias Tacke und dem LBZ-Jungschützenmeister Tim Winking

Beide freuen sich auf ihre Teilnahme am DJT im nächsten Jahr in Höltinghausen am 17. & 18.6.2017

Beim traditionellen Brudermeisterschießen des Landesbezirkes konnte sich Kurt Göcking von St. Wilhelmi Kinderhaus den Pokal von seinem Vorgänger Heiner Meier zu Rheda sichern.

Neben den Schießwettbewerben boten auch wieder die Fahnenschläger aus den diversen Bruderschaften Ihr Können dar. Hier ging der Sieg an die Mannschaft St. Antonius Coesfeld 1, gefolgt von St. Otgerus Stadtlohn und St. Antonius Coesfeld 2. Erstmals seit einigen Jahren konnten sich die jungen Gäste wieder mit einer Spielstraße beschäftigen, die hohe Teilnehmerzahl daran zeigt, dass man den richtigen Weg damit eingeschlagen hat!

Bei tollem Wetter und gemütlichen gemeinsamen Stunden endete das Fest nach der Siegerehrung gegen 17.00 Uhr und die zahlreich angereisten Bruderschaften traten die Heimreise an. Damit findet im nächsten Jahr das Landesbezirksfest der Landesbezirkes Münster im nächsten Jahr wieder in Horstmar statt. Auch hier dürfen sich die Jungschützen wieder auf einige Neuerungen freuen!