St. Marien Eggerode. Der Nikolausempfang ist für Groß und Klein im Wallfahrtsort Eggerode immer ein besonderes Ereignis gewesen. Seit vielen Jahren organisierte der Nikolausverein Hausbesuche des heiligen Mannes und den Empfang am Nikolaustag. Der Verein bestand aus Mitgliedern der Schützenbruderschaft St. Marien Eggerode, die als nicht eingetragener Verein sich bisher für die Erhaltung des Brauchtums eingesetzt hatten.

Das Jahr 2015 endete im Bezirksverband Warendorf mit einer Bruderratssitzung und anschließendem gemütlichem Beisammensein.

König Heinrich Hacks lebt das Schützenleben

Walbeck In diesem Jahr hatten die Walbecker einen würdigen König beim diesjährigen Schützenfest.

Mitgliederanzahl durch 6 Neuaufnahmen wieder erhöht

Münster. Am Freitag hielt die Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa ihre diesjährige Herbstgeneralversammlung im Pfarrer-Eltrop-Heim ab. Zuvor gab es das traditionelle Grünkohlessen, um gemeinsam in den Abend zu starten. Der 1. Vorsitzende Peter Georg Gierse begrüßte zum Auftakt der Versammlung die Mitglieder, das Ehrenmitglied Günther Jäschke und besonders den Bundeskönig Dominik Timmermann. Im Anschluss an die Verlesung des Protokolls der Frühjahrsgeneralversammlung durch die 2. Schriftführerin Petra Markmann gab der 1. Vorsitzende ein paar Worte zu den aktuellen Ereignissen des Flüchtlingszustroms und den Anschlägen in Paris ab.

Am 7. November trafen sich aus den fünf Bruderschaften im Bezirk Münster-Lamberti viele Schützenschwestern und –brüder, um ihren alljährlichen Bruderschaftstag zu feiern. Beginnend mit einer heiligen Messe in der St.Gottfried Kirche, gab man diesem Abend einen feierlichen Rahmen.

Mehr als 45 Jahre ist es her, dass ein junger Mann 1968 in Müssingen in die Ehrengarde der St. Georg Schützenbruderschaft eintrat. Was er dort für eine Karriere machen würde ahnte er damals wohl noch nicht. Die Rede ist von Hermann Lutterbeck, welcher am vergangenen Samstag mit 65 Jahren und nach 12 Jahren Amtszeit sein Amt als Brudermeister der Bruderschaft niederlegte.